HomeReferenzenDB Netz – Spezifikation von Systemschnittstellen im Projekt DiB

DB Netz – Spezifikation von Systemschnittstellen im Projekt DiB

Im Projekt „Design integrierten Bedienplatz (DiB)“ der DB Netz AG wird eine neue Architektur für das iLBS (Integriertes Leit- und Bediensystem) mit allen Komponenten im DiB-Kontext definiert.

Mit DiB wird das zukünftige Bediensystem der DB Netz AG für die Steuerung und Überwachung des gesamten Verkehrs auf den Eisenbahnstrecken des Bundes geschaffen. In der Phase Lastenheft nach CENELEC arbeitete unser Team aus der Gruppe MBSE an der Definition der SCI-CC LST (Bedien-)Schnittstelle und der SCI-LMC mit. Es handelt sich hierbei um die Schnittstelle zwischen dem iBS (integriertes Bediensystem) und der iUZ (integrierte Unterzentrale) für die Leit- und Sicherungstechniken (z. B. ESTW, ETCS-Z, DOKU, ZL und ZMA) des Bahnbetriebs auf Anwendungsprotokollebene (ISO/OSI-Layer 7) und von Teilsystemen in iBS und  iUZ zu Teilsystemen im LMC (LST-Managementcenter). Besonders berücksichtigt wurden auch Anforderungen aus der EN 50159 bzgl. IT-Security-Maßnahmen zur Erfüllung der Safety bei der Telegramm-Übertragung.