Erfassung von Bahn-Infrastruktur

Weltweite Messungen mit dem Mobile-Mapping-System SATengine

Unser innovatives Mobile-Mapping-System SATengine ermöglicht die hochgenaue Erfassung von Bahn-Infrastrukturdaten – effizient, weltweit und mit bis zu 200 km/h.

SATengine ist für verschiedene Projektphasen einsetzbar, z.B. die Distanzmessung zur Projektierung, die Nachvermessung nach der Montage oder die Aktualisierung von Bestandsdaten. SATengine-Daten können u.a. zur Projektierung, zur Aktualisierung von Bestandsplänen und zur ETCS Projektierung/Validierung verwendet werden.

Ihr Nutzen

Infrastrukturerfassung

Mit SATengine können alle streckenseitig sichtbaren Ausrüstungselemente exakt vermessen werden.

  • Vermessung von mehr als 100 verschiedenen Ausrüstungselementen ist möglich
  • Aktualisierung von bestehenden Datenbanken
  • Präzise gleisgenaue Distanzen und Streckenkilometerangaben
  • Topologische Informationen
  • Aufbereitung der Daten in individuelle Formate (csv, xls, shp, kml, dwg, railml)
  • Aktualisierung von Bestandsdaten

ETCS-Messungen

Die Umsetzung von ETCS stellt neue und hohe Anforderungen an die Qualität der Infrastrukturdaten. Distanzen zwischen Elementen wie Signalen und Balisen müssen gleisgenau bestimmt werden. SATengine wurde als Lösung zur Vermessung von ETCS-Ausrüstungselementen entwickelt und in zahlreichen Projekten bereits erfolgreich eingesetzt.

  • Vermessungsleistungen als Vorbereitung zur ETCS-Planung
  • Messung von ETCS-spezifischen Elementen
  • Präzise gleisgenaue Distanzen für die ETCS-Planung
  • Konformität mit ETCS-Genauigkeitsanforderungen
  • Topologische Informationen

Kundenspezifische Messungen

SATengine ist ein modulares Messsystem und kann gemäß individueller Anforderungen der Kunden erweitert werden.

  • Metro / Nahverkehr
  • Tunnelmessungen
  • Nachtmessungen
  • High-Speed Messungen
  • Integration weiterer Sensoren (Vibrationssensor, Magnetometer, LiDAR, Radar, etc.)

Prozess

SATengine ermöglicht folgende Prozesskette:

­

Liefergegenstände

SATengine bietet ein Vielzahl an Resultaten:

Geopositionen
Die geographischen Position von Infrastruktur-Elementen und Gleisachsen

Distanzen
Distanzen als relative Abstände zwischen zwei aufeinanderfolgenden Elementen entlang der Gleisachse basierend auf einem Knoten-Kanten-Modell

Kilometerwerte
Kilometerwerte basierend auf offiziellen Streckenkilometerachsen

Topologiedaten
Topologiedaten des Gleisnetzes in Standardformaten (z.B. railML)

Gradient-Daten
Gradienten basierend auf hochgenauen IMU Messungen der Längsneigung (pitch angle), kalibriert mit GNSS Höhe (altitude) und mit anpassbaren Ausgabeparametern

Pläne
Standardisierte bahnspezifische Pläne (z.B. Signaltechnische Lagepläne, Geografische Lagepläne, etc.) sowie projektspezifische Planunterlagen

Objekt-Daten
Bahn-spezifische Objektattribute (z.B. Namen/ID, Geschwindigkeitswert, Signal-Typ, Gefahrpunktinformation, etc.)

Gleisgeometrie & Profildaten
Vertikale und horizontale Profildaten (roll, pitch, yaw), Gleisgeometrie (Trajektorie), Geschwindigkeitsprofile

Datenformate
XLS™ / CSV / ASCII
RailML™ / XML
KML™/ DWG™ / SHP™ / GEOJSON™
MP4 / AVI / JPG / GEOTIFF
AutoCAD™ / ProSIG™
Spezifische Datenformate: Siemens PoE / Alstom railML / Bombardier railML / etc.

Unsere Tools

GIS-Analyse von Bahndaten

  

Software für die Infrastrukturdokumentation